Seehofer Drehhofer?

Zur Erinnerung: Letztes Jahr, September 2017, waren 390.000 Syrer berechtigt, über den Familiennachzug ihre Familien nachzuholen1.

Im Januar 2018 handelte die CSU unter Seehofer die SPD auf 1.000 Personen pro Monat herunter2. Beide Seiten waren mit diesem Kompromiss nicht zufrieden: Die SPD nicht, weil ihr das bei Weitem nicht genug war, die CSU nicht, weil sie den Familiennachzug am liebsten unbefristet ausgesetzt hätte.

Nun hat die CSU heute dieser – von ihr selbst ausgehandelten – Regelung im Bundestag zugestimmt. Natürlich. Hat einer etwas anderes erwartet? Die Alternative lautete 390.000.

Angela and Horst

1 Bild, 28.8.2017, 390 000 Syrer dürfen ihre Familien nachholen
2 BR, 23.1.2018, Keine Änderungen beim Familiennachzug

‘Fool me once, shame on you; fool me twice, shame on me’

Seehofer would have had

“Seehofer hätte Grenzen bei Flüchtlingskrise geschlossen”, titelt T-Online.
Hätte.

“Ein Kontrollverlust würde mit mir nicht mehr stattfinden, so wie es 2015 war”, sagte Seehofer am Donnerstag in einem Interview mit der “Abendschau” des Bayerischen Rundfunks. 

Findet in der Form seitdem ja auch nicht mehr statt. Seitdem kommen jeden Tag über die ungesicherten Grenzen zahllose illegale Migranten und versickern irgendwie so.

Die Show mit Viktor Orbán neulich in Seeon. n-tv ließen dazu in der Berichterstattung ganz am Rande diesen Satz fallen:

Wenn die Wahlen in Italien und Ungarn vorüber sind, werde man auch wieder über die Verteilung von Flüchtlingen reden können, war aus der Führungsetage der CSU zu hören.  

“… und in Bayern” möchte man hinzufügen.

Fool me once, shame on you; fool me twice, shame on me.